Lesewolke

Just another librarian weblog

BibCamp 2011: Microlearning – meine erste Session

with 4 comments


Kunst- und Mediencampus Hamburg

Als ich im Vorfeld des BibCamp als Themenwunsch „Microlearning“ las, war ich sofort begeistert. Kleine Einheiten beim Lernen von Sprachen und Kurzanleitungen/Screenshort/Screencast für verschiedene Computeranwendungen hatten mir selbst schon oft geholfen. Auch auf der Facebookseite unserer Bibliothek haben wir schon die ein oder andere Minianleitung (meist von externen Anbietern) eingestreut. Für Antwortmails an Nutzer oder Servicemails zu Alertings von Zeitschrifteninhaltenverzeichnissen hatte ich bereits selbst welche erstellt.

Doch eine Diskussionsrunde findet eben nur statt, wenn sie jemand anbietet. Leider sah es ganz danach aus, als ob „Microlearning“ dann wohl ausfällt. Als BibCamp-Neuling und ohne Moderationserfahrungen war mir zugegebenermaßen nicht ganz wohl bei der Sache, aber ich habe die Session dann trotzdem selbst angeboten. Schließlich soll man ja nicht immer alles von den anderen erwarten, sondern selbst etwas tun, vor allem, wenn man zu einem Mitmachcamp fährt.

Gleich vorneweg: Ich habe es wirklich nicht bereut! 🙂 In einer sehr angenehmen Atmosphäre konnten wir Erfahrungen, Meinungen und Informationen zu geeigneten Computeranwendungen austauschen. Dörte Böhner hatte bereits einige technische Anwendungen im E-Learningbereich ausprobiert, da sie an der Erstellung der E-Tutorials der UB Augsburg mitgearbeitet hatte.

Auch die Idee, die Wolfgang Ruge einbrachte, nämlich das Campusfernsehen für kurze Anleitungsfilme zu nutzen, fand ich sehr interessant. Als Sessionmoderator ist man auch dafür verantwortlich, dass die Anregungen dokumentiert werden. Deshalb belasse ich es hier beim Erlebnisbericht und verweise alle, die mehr darüber wissen möchten, auf die entsprechende Seite im BibCamp-Wiki, einer Gemeinschaftsarbeit der Sessionteilnehmer.  [Update 30.03.11]: Auf Berührungspunkte zwischen Medienpädagogik und Bibliothekswesen geht Wolfgang Ruge in seinem Gastbeitrag bei bibliothekarisch.de ein.

Übrigens dankeschön für das nette Feedback und das Lobkärtchen. 🙂

Advertisements

Written by lesewolke

13. März 2011 um 10:43

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Haensch, Liane: BibCamp 2011: Microlearning – meine erste Session, Lesewolke [Update] Kramer, Martin: BibCamp 4 in Hamburg, Martins Blog [Update] Stöhr, Matti: […]

    Gefällt mir

  2. Danke für die flotte Dokumentation! Und Gratulation zur ersten eigenen Session. 🙂

    Gefällt mir

    Regina

    15. März 2011 at 00:32

  3. Hallo Regina, ja, ich bin tatsächlich froh, dass mich dazu durchgerungen habe! Bei der Dokumentation im Wiki bedanke ich mich herzlich bei Wolfgang, Dörte und Eva für die tollen Ergänzungen. Ich finde kollaboratives Arbeiten klasse! 🙂

    Gefällt mir

    lesewolke

    15. März 2011 at 11:03

  4. […] Beispiel, gestaltet von Liane Haensch: Der Lehrstuhl erhält Kopien oder Links zu Inhaltsverzeichnissen per E-Mail von der […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: