Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (10.KW’11)

leave a comment »


Der BibCamp war das Highligt der 10. Kalenderwoche. Ich fand es wichtig, hier möglichst aktuell darüber zu berichten. Bibliothekarisch.de hat es netterweise übernommen, die darüber entstehenden Blogbeiträge und Internetlinks zu sammeln.  Das Wiki zum BibCamp 2011 ist in Arbeit.  Dort hat man den Überblick, welche Sessions angeboten wurden.  Sicher werden nach und nach eigene Seiten zu den diskutierten Inhalten entstehen.

Aus Zeitmangel gibt es meine ausgewählten Links aus den Biblioblogs diesmal nur in Kurzform:

  • Der DBV wurde für die Erstellung des Nationalen Bildungsberichts zu einem Expertenworkshop eingeladen, berichtet NRW-Blog.
  • Dem Benutzerausweis auf dem Handy widmet NRW-Blog ebenfalls einen Artikel.
  • Die Verantwortlichen der Bibliotheken des Goethe-Instituts einiger Ländern Nord- und Mittelamerikas trafen sich, um über ihre Marketingstrategie nachzudenken.
  • Werden zukünftig Bibliotheken Werkstätten sein, die Leute beim Lernen und schreiben unterstützen? Hatori Kibble analysiert den Artikel von Philipp Torrone.
  • Über die erheblichen Nachteile des Zählpixelverfahrens für wissenschaftliche Publikationen schreibt Ulrich Herb bei Heise, gefunden von Archivalia.
Advertisements

Written by lesewolke

14. März 2011 um 04:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: