Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (20.KW’11)

with 4 comments


Aus technischen Gründen fallen in der Reihe „Gelesen in Biblioblogs“ die Beiträge für die 21. und 22. KW aus.

Wer selbst im Internet aktiv veröffentlichen möchte, nutzt meist ein Blog. Nun wurde eine freie Software von der Harvard Universität entwickelt, die speziell die Bedürfnisse bloggender Wissenschaftler integriert hat, beispielsweise eine Publikationsliste,  einen Eventkalender und Lehrveranstaltungen. Das gut verständliche Video (engl.) im Beitrag zeigt die Möglichkeiten von OpenScholar, welches auf Durpal basiert (via Wisspub.net).

Dateiformat nicht erkannt? Da gibt es nun Abhilfe. Das Internet-ABC stellt ein Programm vor, dass ohne Installation viele Dateiformate umwandelt. „Der Onlinedienst beherrscht sogar verschiedene E-Book-Formate.“ meint Jörg Schieb in seinem Beitrag. Einen Nachteil hat der Dienst aber auch, denn die Dateien müssen zum Umwandeln beim Anbieter hochgeladen werden. Daher ist es nicht für Inhalte geeignet, die sensibel sind (via NRW-Blog).

Und gleich noch einen weiteren nützlichen Beitrag hat das Internet-ABC auf Lager. Hier werden die Browser Chrome 10, Internet Explorer 9 und Firefox 4 verglichen. Alle drei haben kürzlich eine neue Version herausgebracht (via NRW-Blog). Welcher ist nun der beste? Das hängt wie meistens von den persönlichen Ansprüchen und Vorlieben ab.

Ein neues kostenloses E-Book gibt es  ebenfalls und zwar „Rechtliche Stolperfallen beim Facebookmarketing“ von Thomas Schwenke und Sebastian Dramburg, erschienen im Mai 2011 (via Archivalia).

Auch in Großbritannien stieg der Absatz der E-Books. Aber ihre Bibliotheken möchten die Briten trotzdem nicht missen und protestieren gegen drohende Bibliotheksschließungen. Außerdem ist das Interesse an Buchlesungen und Literaturfestivals in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Leser möchten die Autoren persönlich kennenlernen und mit ihnen diskutieren. Den  ausführlichen, sehr interessanten Artikel über die „Lesekultur in England“ hat NZZ online veröffentlicht (via Infobib).

Advertisements

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Es erschüttert mich maßlos, in einer eigentlich Ernst zu nehmenden Publikation „einen Blog“ lesen zu müssen. Darum auch hier noch mal der Hinweis: Es heisst DAS Weblog…DAS Web + DAS Log(buch) = DAS Weblog, allerdings DER Blob, an DEN man sich unwillkürlich erinnert, wenn man so etwas liest 😉

    Gefällt mir

    Edlef

    23. Mai 2011 at 08:30

  2. Stimmt genau, ich habe es gerade korrigiert. Das passiert halt, wenn man urlaubsreif ist. 😉

    Gefällt mir

    lesewolke

    23. Mai 2011 at 20:21

  3. Also, man kann ja so oft, wie man will, behaupten, es gäbe eine Herleitung dafür, ob es das oder der Weblog heißen soll. Zumindest der Duden ist dieser Meinung nicht, sondern stellt es explizit frei, beides zu schreiben. Was auch sinnvoll ist, da es sich um ein Lehnwort aus dem Englischen handelt und halt im gesellschaftlichen Sprachgebrauch noch nichts entschieden ist. Das sollte der Maßstab sein und nicht, ob es logisch oder unlogisch wäre, der oder das zu sagen. Als ob die deutsche Sprache logisch wäre. Und ehrlich: der Blog klingt nicht falscher als das Blog. Meine 2 Cents am Morgen.

    Gefällt mir

    Karsten Schuldt

    24. Mai 2011 at 08:29

    • So kann man es sehen, allerdings stöhnen fast alle die ich kenne und die schon lange selbst bloggen (schon bevor sich der Duden damit befasste) – also bevor es Mainstream wurde – automatisch auf. Ich werde weiterhin behaupten und herleiten DAS…
      Die Herleitung war in den ersten Jahren (vor Duden) völlig klar: DIE Logdatei bzw. DAS Logbuch.
      Wenn ich „der Weblog oder der Blog“ höre, denke ich mir meinen Teil, wenn es mir wichtig ist, frage ich nach, wie hier…
      Wie es so schön am Ende einer TV-Politiksendung heisst „Gehen Sie auf unsere Website und bloggen Sie mit uns“

      Gefällt mir

      Edlef

      24. Mai 2011 at 17:36


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: