Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (34.KW’12)

with one comment


Das soziale Netzwerk ResearchGate geht eigene Wege um die wissenschaftliche Reputation der Forscher zu bestimmen. In den RG Score fließen alle Aktivitäten ein, die im Netzwerk abgebildet werden, wie Publikationen, Resultate, Grafiken, Rohdaten, die Interaktion mit anderen Forschern, Folgen, Teilen usw. (siehe Scinoptica).

Creative-Commons-Infografik /  Martin Mißfeldt

Creative-Commons-Infografik (anklicken zum Vergrößern)

Eine Infografik zum besseren Verständnis von Creative-Commons-Lizenzen hat Martin Mißfeldt erstellt und mit ergänzenden Erläuterungen veröffentlicht (via Archivalia). Autoren und andere Kreative wünschen sich oft durchaus, dass ihre Werke von Interessierten wahrgenommen und genutzt werden. Und diese tun es eben vor allem dann, wenn sie genau wissen, dass sie es dürfen und was man damit machen kann. Mindestens muss in jedem Fall der Urheber des Werkes genannt und auf die entsprechende Lizenz verlinkt werden. Aber es gibt noch weitere Varianten. Und weil die Grafik selbst auch unter einer Creative-Commons-Lizenz steht, habe ich sie gleich hier Blog veröffentlicht.

Das freut die Hochschulabsolventen: Ein Verlag meldet sich und möchte die Abschlußarbeit publizieren. Doch hier ist Vorsicht angesagt. Es gibt durchaus Verlage, die keinen guten Ruf haben und eventuell sogar auf der Ausschlussliste von Bibliotheken stehen. Worauf man achten sollte, erklärt ein Blogbeitrag der TIB Hannover (via Netbib).

Auf das Digitalisierungsprojekt dilibri der Rheinland-Pfälzischen Bibliotheken machte Lemys Blog aufmerksam. Hier werden Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts digitalisiert.

Die Einschätzungen der TeilnehmerInnen des 101. Bibliothekartages in Hamburg sind online und geben ein interessantes Stimmungsbild mit einer bunten Mischung aus Lob und Kritik (via VdB online). Gleich auf Seite 3 wurde die Meinung eines/r Teilnehmer/in aufgeführt, die/der die Preispolitik und den zu geringen Anteil von „Vertretern der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts“ bemängelte: „Im Moment verschrecken Sie vor Allem die ‚Jugend‘ in der Branche und irgendwann verliert die ältere Generation dadurch den Anschluss. Die Welt dreht sich weiter, egal an welchen antiquierten Werten sie festhalten.

Grafik: Martin Mißfeldt, Lizenz CC BY-SA 2.0; Quelle Bildersuche.org

Advertisements

Written by lesewolke

27. August 2012 um 06:00

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Markus: Infografik: Creative Commons – Was ist und bedeutet das?, Netzpolitik Haensch, Liane: Gelesen in Biblioblogs (34.KW’12), Lesewolke […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: