Lesewolke

Just another librarian weblog

Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg 2012

leave a comment »


TH Wildau Bibliothek

TH Wildau Bibliothek

Am 15. September fand der Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg an der Technischen Hochschule Wildau statt. Erstmals 2005 durchgeführt, war es die 4. Veranstaltung dieser Art. Das Motto lautete „Bibliotheken in der Mitte der Gesellschaft. Worauf es ankommt!“ (Programmheft).

Bevor das eigentliche Konferenzprogramm begann, hatten Interessierte die Gelegenheit an einer Führung durch die Bibliothek der Hochschule teilzunehmen. Es gefiel uns gut in der gleichzeitig architektonisch ausgefallenen und gemütlichen Einrichtung, die 2012 zur Bibliothek des Jahres gekürt wurde.

Nach netten Worten zur Begrüßung startete das Programm. Dr. Oliver Renn erläuteterte, warum die Informationsstelle eines Pharmaunternehmens sich besser „Corporate Information Center“ nennt, und welche Aufgaben zu erfüllen sind (Artikel dazu in engl. Sprache).

Spannend war die Vorstellung der Pläne für den Neubau der Zentral- und Landesbibliothek Berlin auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. Der Spatenstich soll 2016 erfolgen.

Dr. A. Degkwitz, Direktor des Bibliothek der HU Berlin, erläuterte „Warum wir eine German Academic Cloud brauchen“. Die Auslagerung der Daten an externe Datenanbieter scheint der Trend zu sein. Da wäre es an der Zeit, eine eigene, zentrale Lösung für die Daten aus der Wissenschaft zu schaffen. Ein Projektantrag ist in Planung.

Unabhängig von kommerziellen Anbietern macht auch das Open Source Bibliothekssystem KOHA, das uns Katrin Fischer aus Konstanz vorstellte. Aufmerksame Blogleser haben sicher schon hin und wieder davon gehört (z.B. Anleitungen im Bib-Blog). Man darf das System herunterladen und es den eigenen Bedürfnissen nach Belieben anpassen sowie neue Lösungen anderen zur Verfügung stellen.

Bloggen-Vernetzen-Praesentation

Link zur Präsentation

Ich selbst war zum ersten Mal bei einer großen Veranstaltung als Referentin dabei, mein Thema „Bloggen und Vernetzen„. Gerade Blogbeiträge eignen sich gut, um von neuen Ideen und technischen Lösungen schnell zu erfahren, sie über verschiedene Kanäle weiterzuverbreiten und gemeinsam weiterzuentwickeln. Außerdem sind Blogs und soziale Netzwerke eine weitere Möglichkeit zur Informationsbeschaffung und dem Austausch von Wissen. Damit sollten sich Bibliotheksleute auskennen und im eigenen Fachbereich anfangen, damit aktiv zu arbeiten.

Zum Abschluss der Kurzvortragsreihe sprühte Dirk Wissen mit seinen Ideen zu der Frage, was man denn nun tun könnte, wenn die Zahl der potentiellen Nutzer zurück geht, weil die Einwohnerzahl rückläufig ist. Die Bibliothek muss dann mehr denn je auf sich aufmerksam machen. Viel Publicity, ein Freundeskreis, Veranstaltungen und Netzwerke können tatsächlich etwas bewirken. So schaffte es die Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt/Oder die Besucherzahlen von 2001 bis 2011 um fast 19.000 zu steigern, während die Einwohnerzahl im gleichen Zeitraum um 13.700 zurück ging.

Die Zuhörer hatten anschließende die Gelegenheit, sich drei der vorgestellten Themen auszuwählen und mit den Vortragenden und anderen Interessierten in einem Worldcafe darüber jeweils 20 Minuten zu diskutieren.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren, die nicht nur ein interessantes Programm zusammenstellten, sondern uns darüber hinaus sehr gut versorgten. Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle die Vorstellung der Gorillas, einem Berliner Improvisationstheater, welches im Anschluss an das Fachprogramm, ganz eingestellt auf ihr bibliothekarischen Publikum, für viele Lacher sorgte. 🙂

Update 30.09.2012: Präsentationen auf dem OPUS-Server des BIB.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: