Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (46.KW’12)

leave a comment »


Laut Spiegel online sinkt der Einfluss der großen Wissenschaftsmagazine (via VÖBBlog). Durch die Suche im Internet kann man heute leicht relevante Beiträge in anderen Zeitschriften finden und nutzen. Eine Forschergruppe um Vincent Larivière (Universität Montreal) ermittelte, dass 1990 noch 45% der zitierten Artikel aus großen wissenschaftlichen Zeitschriften stammten, 2009 waren es nur noch 36%.

Der Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) hat sich inzwischen auch mit dem Verkauf der historischen Buchbestände aus der Stralsunder Stadtarchiv beschäftigt und schrieb einen öffentlichen Brief an den Bürgermeister. Außerdem gibt es eine Online-Petition.

DiViBib will ab 2013 die Onleihe für Hörbücher direkt auf Smartphones und Tablets (auch Android) ermöglichen (via NRW-Blog).

Für Aufklärung bezüglich aktueller Aufgaben und Tätigkeiten von MitarbeiterInnen in Bibliotheken sorgt der aktuelle Themendienst (via NRW-Blog).

Impressionen vom Grimm-Zentrum zeigt das folgende Imagevideo (via NRW-Blog):

Advertisements

Written by lesewolke

19. November 2012 um 06:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: