Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (12.KW’13)

with one comment


Die Proceedings des 13. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2013), welches in der letzten Woche in Potsdam statt fand, sind bereits online! Auch zur anschließenden Unkonferenz frei<tag> gibt es bereits einen ausführlichen Bericht im Libreas Blog. Hier ging es u.a. um die Frage, wie die ideale Konferenz aussehen könne. Vorgeschlagen wurde ein  Open-Review-Verfahren wenigstens für einen Teil der Einreichungen, um besser den Aspekt zu berücksichtigen, „dass die Vorträge in erster Linie das Publikum in seiner gesamten Bandbreite interessieren sollten und nicht hauptsächlich das sicher wohlmeinende Programmkomittee.“

Für die Zeitschrift BuB gab ZBW-Direktor Klaus Tochtermann ein Interview zum Thema „Science 2.0 und die Herausforderungen für wissenschaftliche Bibliotheken„, welches auch online im Blog ZBW-Mediatalk zu lesen ist. Die Arbeitsmethoden und Informationsmittel im Wissenschaftsbereich verändern sich. Soziale Medien und Werkzeuge werden zunehmend auch dort genutzt. Daher meint K. Tochtermann, dass auch Bibliotheken beispielsweise Blogs und Wikis als Medienform ernst nehmen sollten.

Der neue Lesesaal der Staatsbibliothek zu Berlin wurde am 21. März 2013 eröffnet. Einen Beitrag dazu schrieb Bibliothekarisch.de (mit Video).

Die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH (MVB), eine Tochtergesellschaft des Börsenvereins des deutschen Buchhandels erlaubt nun allen Bibliotheken die kostenlose Nutzung ihrer Datenbank mit Buchcovern zur Anreicherung der Bibliothekskataloge, siehe Pressemitteilung des dbv (via VÖBBlog).

Um die Kosten bei der Nutzung von Teilen von Verlagspublikationen in elektronischen Semesterapparaten (UrhG § 52a) wird weiterhin gestritten, siehe dazu Beitrag bei Bibliothekarisch.de und Pressemitteilung des Bundesgerichtshofes.

Schon auf dem Bibliothekskongress wurde die Konzeption zum Electronic Resource Management System „ERMS“ des Hochschulbibliothekszentrums des Landes NRW (hbz), der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, der Universitätsbibliothek Freiburg und der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) vorgestellt (Folien, Mitschrift). Nun hat die DFG das Projekt genehmigt, welches bundesweit einsetzbar sein soll.

Die Zukunftswerkstatt stellte Blinkist in ihrem Blog vor. Hier werden Bücher angeboten, die sich auf Kernaussagen beschränken und daher auch dafür geeignet sind, auf dem iPhone gelesen zu werden. Ein pfiffige Idee von Tobias Balling, Niklas Jansen, Sebastian Klein und Holger Seim, die Buchzusammenfassungen als Geschäftsidee entdeckten.

Für Aufregung sorgte Infobib mit einem Beitrag zu Frauen in Führungspositionen bei dbv-Mitgliedern. Denn obwohl im Berufstand zu fast 75 Prozent vertreten, schlägt sich dies durchaus nicht 1:1 in den Führungspositionen nieder. Das gilt vor allem in sehr großen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken.

Bibliotheken, die Mitglied im dbv sind und gern Stundenpläne für Schüler als Werbemittel nutzen möchten, können diese bei ihrem Verein bestellen (via NRW-Blog).

Auf den die Online-VeröffentlichungDas Wissenschaftsjahr 2013 – Die Demographische Chance“ verweist ein Blogbeitrag in Fortbildung in Bibliotheken.

Überhaupt keinen Spaß verstanden die Verantwortlichen der Oxford Universitätsbibliothek. Weil sie einen Harlem Shake im Lesesaal nicht verhindert hatte, wurde eine studentische Mitarbeiterin entlassen (via Danilolablog).

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Reblogged this on Rudolf Mumenthaler's Homepage und kommentierte:
    Ist das frech, einfach zu rebloggen? Normalerweise retweete ich ja eher…

    Gefällt mir

    mrudolf

    26. März 2013 at 16:39


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: