Lesewolke

Just another librarian weblog

Staatsbibliothek zu Berlin, neuer Lesesaal

leave a comment »


Aufgang zum Großen Lesesaal

Aufgang zum Großen Lesesaal

Am 18. April 2013 besuchte unsere Landesgruppe Brandenburg des BIB e.V. den erst im März 2013 nach der Sanierung und Neugestaltung wieder eröffneten nördlichen Bereich der Staatsbibliothek zu Berlin Unter den Linden. Die Medien hatten schon viel über den spektakulären Bau des deutschen Architekten HG Merz berichtet (z.B. rbb oder Detail mit wunderschönen Pressefotos von J.F. Müller). Und wir wurden nicht enttäuscht.

Bereits 1661 gründete Friedrich Wilhelm von Brandenburg die heute größte, wissenschaftliche Universalbibliothek im deutschsprachigen Raum. Das bedeutete, er stellte seine Sammlung von ca. 2.000 Bänden Gästen und Gelehrten zur Nutzung zur Verfügung. Im 18. Jahrhundert war der Bestand bereits auf 50.000 Bände angewachsen.

Die königliche Bibliothek zog schließlich 1914 in das große, von dem Architekt Ernst von Ihne entworfene, Gebäude Unter den Linden ein. Im Zentrum befand sich ein Kuppellesesaal (siehe auch Foto in der BZ), der leider im 2. Weltkrieg vollkommen zerstört wurde. Nach einigen Übergangslösungen gibt es nun einen neuen, großen, quadratischen Lesesaal mit 9.000 m² Nutzfläche und 250 Leserplätzen. Wegen des großen Interesses bietet die Staatsbibliothek regelmäßig Führungen an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Written by lesewolke

23. April 2013 um 06:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: