Lesewolke

Just another librarian weblog

Motivation der Mitarbeiter für Digitales #bib7

with one comment


Schnell wurde klar, dass von „unten“ wenig zu machen ist. Initiativen müssen von der Chefetage ausgehen. Günstig ist hierbei ein Vorhaben mit einem konkreten Ziel  (z. B. die Einführung eines Wikis), welches wie ein Projekt angegangen wird.

Gut funktioniert hat auch eine externe Betreuung, so ein Erfahrungsbericht aus der Stadtbibliothek Erlangen. Dort ging es um die Einführung sozialer Netzwerke mit Unterstützung nach dem Bergmann-Deeg-Modell.

Natürlich wird es auch Ablehnung geben – deshalb „knutscht den Widerstand“. Das bedeutet: die Mitarbeiter von Anfang an ins Boot holen, Bedenken anhören, alles kommunizieren. Denn sonst hat man den Ärger kurz vor oder beim Start und richtige Probleme.

Advertisements

Written by lesewolke

30. September 2014 um 19:35

Veröffentlicht in BibCamp 2014

Tagged with ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Haensch, Liane: Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern #bib7, Lesewolke Haensch, Liane: Motivation der Mitarbeiter für Digitales #bib7, Lesewolke Haensch, Liane: Wünsche zur Literaturverwaltung beim #bib7, […]

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: