Lesewolke

Just another librarian weblog

Das Potsdamer Stadtschloss und die Landtagsbibliothek

leave a comment »


Fortunaportal

Fortunaportal

Am 14. Oktober 2014 besuchte unsere BIB-Landesgruppe Brandenburg das neu erbaute Potsdamer Stadtschloss. Außen nach historischem Vorbild gestaltet, ist es innen ein sehr modernes Gebäude. Denn hier arbeitet und tagt das Parlament des Landes Brandenburg. Außerdem befindet sich der Landesrechnunghof im Gebäude.

Dorothee Wolf zeigte uns nicht nur ihre Bibliothek des Landtages, sondern erzählte auch viel Interessantes über den Schlossneubau. Spektakulär war bereits der Hof, in dem wir uns trafen.

Mit der Perspektive spielte dort der Kölner Künstler Florian Dombois und schuf Skulpturen im Stil des Schlosses Sanssouci, eigentlich etwas unpassend zum Rest des Gebäudes. Faszinierend ist jedoch die Illusion der zwei Pavillons, die keinen echten Raum bieten (mehr dazu). Ein weiteres Kunstwerk am Bau erklärt „Ceci n´est pas un château.“ (Übers.: Das hier ist kein Schloss). Diesen goldfarbenen Schriftzug hat Annette Paul entworfen. „Ich wollte etwas schaffen, das Schlossgegner und Befürworter schmunzeln lässt.“ meinte die Künstlerin (siehe Interview auf der Landtagsseite).

Der Eingangsbereich – Knobelsdorff-Treppenhaus – soll den Übergang von der historischen Fassade zum modernen Innenausbau bieten. Originale Marmoratlanten von 1748 schmücken die Ecken des Treppenhauses. Das Geländer wurde nicht nach dem originalen Vorbild gestaltet, wäre es doch mit heutigen Sicherheitsvorstellungen nicht vereinbar. Damit die weißen Wände und die weiße Marmortreppe stets hell erstrahlen, ist einiger Aufwand nötig.

Am Modell im Foyer kann man etwas über die Architektur des Schlosses erfahren. Sonst erinnert nicht mehr viel an Historie. Allerdings wurde ein Teil des Steinfussbodens eines Raumes als „Archäologisches Fenster“ konzipiert und ermöglicht den Blick in die Vergangenheit. Der kühle Gewölberaum diente einst als Speisesaal im Sommer, als Aufbahrungsort für verstorbene Familienmitglieder und später als Weinkeller (siehe auch Flyer).

Mal dort zu sitzen, wo sonst das Landesparlament tagt, war schon etwas Besonderes. Die Parlamentsdebatten werden aufgezeichnet und sind online verfügbar, ebenso wie die Parlamentspapiere. Keine Technik anfassen, hieß allerdings die Devise. Bevor es im Plenarsaal mit echten Sitzungen losging, durften die Mitarbeiter schon mal Landtag spielen und alles testen. Ansonsten ist es manchmal gar nicht einfach, in einem Gebäude zu arbeiten, welches gleichzeitig eine Sehenswürdigkeit ist. Da schauen nämlich schon mal neugierige Besucher ins Büro.

Der Bestand der Bibliothek des Landtages ist vor allem für die Abgeordneten und Mitarbeiter gedacht, steht aber auch für Besucher offen (siehe auch Infoseite beim Landtag, Flyer & Berliner Arbeitskreis Information). Seit die Bibliothek in den Neubau gezogen ist und sich direkt neben der Kantine befindet, lassen sich übrigens deutlich mehr Nutzer hier blicken, auch gern, um mal in die Zeitung zu schauen.

Elektronische Dokumente erfreuen sich geringer Beliebtheit bei den Nutzern.  Dafür sind Loseblattsammlungen zum Beamtenrecht absolut heilig, erzählte uns die Bibliotheksmitarbeiterin. Bei Neuanschaffungen müsse man schon schauen, welche Themen politisch gerade relevant sind. Viel Literatur zu archivieren – das ist aus Platzgründen einfach nicht drin. Damit der Bestand überhaupt in die neuen Räumlichkeiten passte, musste ordentlich ausgesondert werden. Bei Sitzungen des Landtages wird auch die Bibliothek besetzt, um Anfragen zu beantworten. Im Alltag kommen dann die meisten Fragen jedoch eher aus den Behörden anderer Bundesländer.

Wer nun neugierig auf das Landtagsgebäude geworden ist, kann an einem der Besucherprogramme teilnehmen oder sich im Panorama online umschauen. Eine Broschüre zum neuen Landtag steht ebenfalls zum Download bereit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Written by lesewolke

16. Oktober 2014 um 06:40

Veröffentlicht in Bibliotheksbesichtigung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: