Lesewolke

Just another librarian weblog

In der Bibliothek des Institutes für Medizingeschichte

leave a comment »


Im Foyer des Institutes für Medizingeschichte

Im Foyer des Institutes für Medizingeschichte

Am 24. März 2015 besuchte unsere Landesgruppe Brandenburg (BIB e.V.) die Bibliothek des Institutes für Geschichte der Medizin (gehört zur Charité Berlin). Die Bibliothek war 1963 mit der Gründung des Institutes der Freien Universität Berlin entstanden und seitdem mehrfach umgezogen. Wir wurden sehr nett von der Bibliotheksleiterin am jetzigen Standort in Berlin-Dahlem empfangen. Sie hatte extra einige kuriose Buchtitel für uns herausgesucht, wie z.B. „Der wieder lebende Hermippus, oder Curioese Physicalisch-Medicinische Abhandlung von der seltenen Art sein Leben durch das Anhauchen junger Mägdchen bis auf 115. Jahr zu verlängern„.😉

In einem kleinen Vortrag erhielten wir einen Einblick in die Geschichte der Bibliothek und aktuelle Projekte, z.B. Early Psychosis (Auseinandersetzung mit der Darstellung von Psychosen 1950-80) oder Papertechnology (einem Forschungsprojekt zur Geschichte der ärztlichen Aufschreibepraxis).

Auch einige Datenbanken entstanden bereits aus den Forschungsarbeiten, wie z. B. „Ärztinnen im Kaiserreich“ oder „Verfolgte Ärztinnen und Ärzte des Berliner städtischen Gesundheitswesens (1933-1945)„. Beide sind im Internet zugänglich.

Danach machten wir einen Rundgang durch die Bibliothek. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben hier stets ungehinderten Zugang und sind angehalten, Vertreterpappen zu schreiben, wenn sie Literatur mit an ihren Arbeitsplatz nehmen. Doch die Bibliothek steht auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Wegen den speziellen Sammlungen kommen schon mal Fragen von außerhalb, selbst die Redaktion von „Wer wird Millionär“ hat angerufen, um Daten zu erhalten. Die Möglichkeiten zur Erwerbung hängen von den Geldern der Forschungsprojekte des Instituts ab. Arbeit gibt es mehr als genug, vor allem wegen der Nachlässe, die noch katalogisiert werden müssten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Informationen:

Link zur Internetseite der Bibliothek

Scholz, Melanie; Seehausen, Vera: Von Augusta zu Klingsor, von Luise zu Benjamin – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Bibliothek für Geschichte der Medizin in Berlin. In: GMS Medizin — Bibliothek — Information. 12(2012), H.1-2, Doc07
doi: 10.3205/mbi000243, urn:nbn:de:0183-mbi0002435

Written by lesewolke

26. März 2015 um 07:46

Veröffentlicht in Bibliotheksbesichtigung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: