Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (34.KW’15)

leave a comment »


wlic2015 by IFLA cc-by-sa-2.0In der letzten Woche fand der 41. IFLA World Library and Information Congress in Kapstadt (Südafrika) statt. Zahlreiche Beiträge wurde im Blog BII Stories veröffentlicht. Auch Jugendbibliothek21 schwärmte mit einigen Impressionen von dem Kongress. In Kapstadt wurde auch der internationale Preis „Bibliothek des Jahres 2015“ verliehen und zwar an die Kista Public Library (Stockholmer Stadtbibliothek), siehe Globolibro.

Sollte man sich für einen Einsatz von Discovery Systemen entscheiden oder lieber gleich auf Google Scholar setzen und die lizenzierten Inhalte dort mittels Linkresolver anzeigen lassen? Das letzteres machbar ist, zeigt die Präsentation von Beate Rajski. Anne Christensen geht in ihrem Blogbeitrag auf Discovery vs. Google Scholar näher ein.

Um zukünftige Trends ging es auch in der Library Edition des Horizon Reports 2015, engl. Zusammenfassung, Download & Video bei NMC.org (via Netbib).  Zu den aktuellen Herausforderungen zählen demnach unter anderem die Verbesserung der Nutzererfahrungen und mobile Inhalte, mittelfristig die Verbesserung des Forschungsdatenmanagements und langfristig das Umdenken bei Bibliotheksräumen.

Große Fenster können in Bibliotheken auch ein Nachteil sein, wie einige Bilder aus der Shenzhen Library (China) zeigten, siehe MailOnline (via Netbib).

Logo: The International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) bei Flickr, CC-Lizenz: CC-BY-SA 2.0

Written by lesewolke

24. August 2015 um 08:30

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: