Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (47.KW’16)

leave a comment »


„Wissenschaftliches Publizieren – Zwischen Digitalisierung, Leistungsmessung, Ökonomisierung und medialer Beobachtung“ heißt der neueste Sammelband über Open Access. Er ist bei De Gruyter erschienen und frei im Internet verfügbar (via VÖBBlog).

Die Vorträge von der Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen (AjBD) sind online verfügbar (via NRW-Blog). Auch Dr. Harald Müller hielt einen Vortrag über die neuen Gesamtverträge zu § 52 und § 52b UrhG. Seine Meinung zu Autorenverträgen bei Wissenschaftlern 11. Gebot: Du sollst dem Verlag nur ein einfaches Nutzungsrecht übertragen!„.

Bibliothekarisch.de war beim  Startcamp Köln-Bonn und erzählt von einigen Session illustriert mit zahlreichen Tweets, wie bei den Sessions zu Lieblingsbibliotheksklischees, Internetnutzung und Wikis.

Die Chance bei TV-Serien jemanden zu finden, der die Folge auch gesehen hat, sind viel größer als jemandem zu begegnen, der das gleiche Buch gelesen hat und mit dem man sich darüber unterhalten könnte. Hannes Vollmuth thematisiert in der Süddeutschen Zeitung die Einsamkeit des Lesens (via Library Mistress) und meint: „Am schlimmsten sind die Jahre ohne literarische Großevents wie Harry Potter […]”.

Inzwischen sind die Präsentation und das Webbasierte Training (inklus. Videos) zu „Einfach Lesen! Ein Workshop zur Vermittlung von Kinderbüchern in arabischer Übersetzung“ online, siehe dbv, via Jugendbibliothek21.

Professor Hobohm widmete sich sich anläßlich des Erscheinens des Sammelbandes „Diversity Management und interkulturelle Arbeit in Bibliotheken“ in einem ausführlichen Blogbeitrag dem Thema Bibliothek und Diversität, siehe LIS in Potsdam.

Infobib feierte in der letzten Woche sein 10jähriges Blogjubiläum. Herzlichen Glückwunsch für diese Ausdauer! Der meistkommentierte Beitrag hieß „Bibliothekarische Fachkommunikation 2010“ und war übrigens der Anstoß für die meine Reihe „Gelesen in Biblioblogs“.🙂

Die Gewinner des Deutschen Lesepreises 2016 veröffentlichte NRW-Blog. Geehrt wurden Einrichungen und Personen, die sich für die Leseförderung einsetzen.

 

Written by lesewolke

28. November 2016 um 09:00

Veröffentlicht in Gelesen in Biblioblogs

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: