Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (4.KW’19)


Neue Themen und Trends im Jahr 2018 wurden beim Januar-BibChatDe besprochen. Einige Tweets kann man bei wakelet nachlesen (via Fortbildung in Bibliotheken).

Der Digital Index erscheint jährlich und analysiert das digitale Leben in Deutschland. Nun ist die Ausgabe 2018/19 online (via Fachstelle ÖB NRW). Demnach nahm die Internetnutzung weiter zu. Bei den sozialen Medien ist WhatsApp der Renner.

Im Blog der Fachstelle ÖB NRW stellte K. Schuster den Instagram-Auftritt der Münchner Stadtbibliothek vor und erklärte, warum sie diesen Netzwerk für einen Einstieg in Social Media empfiehlt.

Nun, bei aller Begeisterung für das Digitale, muss es ja nicht gleich eine „Bibliothek ohne Bücher“ sein, wie die SWR2 titelt (via Fachstelle ÖB NRW).

Die Unterschiede in Kinderbüchern mit weiblichen und männlichen Hauptfiguren untersuchte die Süddeutsche Zeitung. (via Fachstelle ÖB NRW). Man wertete Schlagworte von 50.000 Kinder- und Jugendbüchern aus. Der Trend geht eher wieder mehr in Richtung Klischees, also rosa Bücher & Ponyhof für Mädchen, blaue Bücher & Abenteuer für Jungen.

Das uni:view Magazin Wien fragte Forschende, warum sie bei ORCID angemeldet sind und worin sie den Nutzen sehen (via VÖBBlog).

Unter dem Hashtag #GreatestHits twitterten auch Bibliotheken und Menschen, die dort arbeiten, wie ihre Antworten auf häufige oder klischeehafte Fragen lauten. 😉

 

Werbeanzeigen

Written by lesewolke

28. Januar 2019 um 10:00