Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (37.KW’19)


Das IKgroßeGruppenWiki sammelt didaktische Methoden für Bibliotheksschulungen mit Gruppen ab 20 Leuten (via aubib). Man kann sich die Methoden nach analog/digital, Gruppengrößen, der Zielgruppe oder dem Zweck anzeigen lassen.

Fachstelle ÖB NRW informierte, dass der Social-Media-Atlas 2019 erschienen ist. Den Spitzenplatz verteidigte Youtube vor Whatsapp, während Facebook nun auf dem 3. Platz landete (mehr dazu in der Pressemittelung von Faktenkontor.de). Über die richtige Social-Media-Dosis machte sich Ilona Munique im Blog Fortbildung in Bibliotheken Gedanken.

Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) hat einen Informationsstand speziell für Wikisource eingerichtet (via Archivalia). In dem Projekt werden urheberrechtsfreie Texte gesammelt.

Dörte Böhner berichtete bei Bibliothekarisch.de über die neuen RSS-Feeds bei OpenBiblioJobs. Wer möchte, kann sich nun einen Feed nach Bibliothekstyp anlegen.

Das Buch „Bibliothèques en mouvement“ fasst die Ergebnisse einer Studie zur Nutzung von Bibliotheken in Frankreich zusammen, die 2013 – 2015 durchgeführt wurde. Im Libreas-Blog schrieb Karsten Schuldt eine Rezension zu dem Band. Eine wesentliche Erkenntnis war, dass Bibliotheken auch heute noch – selbst in speziell dafür eingerichteten lauten Zonen – gern zum stillen Arbeiten genutzt werden.

Der Bibliotheksmonitor 2018 ist online. Nach Einwohnerzahlen gestaffelt zeigt er Kennzahlen öffentlicher Bibliotheken aus den Bereichen Nutzung, Service und Ressourcen (via Netbib).

Anläßlich des Jubiläums 70 Jahre Bundestag analysierte Zeit online die Reden seit 1949 und bereitete diese grafisch auf (via Archivalia). Man kann dort Wörter eingeben und sehen, wann sie wie häufig verwendet wurden. VÖBBlog testete das Angebot mit Begriffen rund um das Thema Bibliotheken.

Written by lesewolke

16. September 2019 um 09:00