Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (6.KW’20)


Auf der Seite „Bibliotheken und ihr Beitrag zur Agenda 2030 der UN“ stehen nun verschiedene Materialien zum Download bereit, beispielsweise Lesezeichen, der Flyer, ein Werkzeugkasten, aber auch Planungsraster und Stellenbeschreibungen (via Fachstelle ÖB NRW).

Die Stadtteilbibliothek am Hubland-Tower in Würzburg ist seit 6 Monaten eine Open Library. Der Büchereiausweis ist auch ein Schlüssel mit dem die Nutzer zu den Zeiten in die Bibliothek kommen, an denen kein Mitarbeiter anwesend ist. Die Mainpost fasste die Erfahrungen zusammen (via Fachstelle ÖB NRW).

Die internationalen Bibliotheksverbände haben einen englischsprachigen Leitfaden für Bibliotheken zur europäischen Urheberrechtsrichtlinie herausgegeben (via Fachstelle ÖB NRW).

Die Zukunft kleiner Stadtteilbibliotheken und Bibliotheken auf dem Land war das Thema des 35. BibChatde.  Im Blog gibt es einen Rückblick.

Woher kommt die Redewendung „ein Buch aufschlagen“? Aubib erläuterte diese vergessene Methode aus früheren Zeiten (inklusive Video).

Written by lesewolke

10. Februar 2020 um 10:00