Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (37.KW’20)


In einem weiteren Teil der Reihe „5 Funktionen für eine digitale Gesellschaft“ befasste sich die Fachstelle ÖB NRW mit der „Bibliothek als Ort für Inspiration“ und erläuterte, welche Aufgaben und Ressourcen es umfasst.

Auch eine schöne Idee: Die Stadtbibiothek Köln hat in ihren Blog ein Online Escape Spiel eingebaut (via Fachstelle ÖB NRW).

Zu den nomierten Bilderbüchern für den Deutschen Jugendliteraturpreis entwickelten Katja Eder und Jule Pfeiffer-Spiekermann praktische Konzepte zur Leseförderung (via Fachstelle ÖB NRW).

Fortbildung in Bibliotheken meinte, dass sich auch einige bibliothekarische Aufgaben im Home Office erledigen lassen und verwies auf einen Beitrag bei idw-online zu einer Studie, die „Die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Home-Office“ untersuchte. Das Fazit ist positiv.

Forschungskreislauf unterstützen oder Sammlungen pflegen/erweitern?! Michael Knoche ging in seinem Blog auf eine Kritik von Klaus Ceynowa (Bayerische Staatsbibliothek) ein, der meinte, dass Bibliotheken nicht mehr die richtigen Schwerpunkte setzen.

Springer Nature und ResearchGate testeten in einem Pilotprojekt, wie man zum beiderseitigen Nutzen zusammenarbeiten könnte, siehe Buchreport (via MedInfo).

Die Internationale Vereinigung der bibliothekarischen Verbände und Einrichtungen (IFLA) plant eine Änderungen der Organisationsstruktur. Ein Entwurf wurde veröffentlicht, der von Mitgliedern und Aktiven gern kommentiert werden kann, siehe Fachstelle ÖB NRW.

Michael Knoche veröffentlichte einen geplanten Zeitungsartikel, den er im September 1990 zur Lage der deutschen Bibliotheken verfasst hatte (also kurz vor der Wiedervereinigung) und ermöglicht damit einen Rückblick, wie die Situation zu dieser Zeit eingschätzt wurde.

Bei Libraries happen gab uns Steffi wieder einen Einblick in den Bibliotheksalltag. Ja, Studies mögen es warm! 🙂

Written by lesewolke

14. September 2020 um 11:00