Lesewolke

Just another librarian weblog

Gelesen in Biblioblogs (39.KW’20)


BibliothekarInnenalltag: Wie motiviere ich mich?“ war das Thema des 42. BibChatDe. Dirk Ehlen fasste die Diskussion in einem Blogbeitrag zusammen. Demnach nahmen eher motivierte Leute am Twitterchat teil, die Spaß an ihrem Job haben, Medien mögen, gern Dienstleistungen entwicklen und anderen helfen.

Die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW ermittelte in einer Umfrage, wie es mit der technische Ausstattung der öffentlichen Bibliotheken aussah, um den Online-Betrieb plus zusätzlichen Angeboten in Corona-Zeiten zu gewährleisten. Oft war diese eher mangelhaft.

#BuchistBuch meinte der Deutsche Bibliotheksverband e.V. und kritisierte, dass es Bibliotheken bei E-Books immer noch nicht die gleichen Rechte beim Erwerb und Verleih haben, wie bei gedruckten Ausgaben. Daher wird eine gesetzliche Regelung dafür gefordert (via Fachstelle ÖB NRW). Mehr dazu erfährt man im Interview des Deutschlandsfunks mit Andreas Degkwitz, dem Vorsitzenden des DBV.

Die FRÖBEL-Gruppe veröffentlichte eine Broschüre mit Vorschlägen zum Einsatz digitaler Medien in Kindertagesstätten (via Fachstelle ÖB NRW).

In einem Projekt nahmen sich Studierende der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern vor, den Bekanntheitsgrad der Bayerischen Hörbücherei für Blinde, Seh- und Lesebeeinträchtigte e.V. zu steigern und entwickelten in Kooperation mit der Einrichtung einen neuen Flyer, siehe aubib. Außerdem erschien dazu Artikel im Bibliotheksforum Bayern.

Written by lesewolke

28. September 2020 um 10:00