Lesewolke

Just another librarian weblog

Posts Tagged ‘Homeoffice

Gelesen in Biblioblogs (30. KW’21)

Die berühmte Metasuchmaschine KVK feiert ein Jubiläum. Herzlichen Glückwünsch! „25 Jahre KVK sind genug“ titelte dazu Herr Graf bei Archivalia. Nun, im Bibliothekswesen ist der Karlruher Virutelle Katalog nach wie vor sehr beliebt. Da gibt es eben nichts besseres, wenn man wissen möchte, ob es ein Buch wirklich existiert, in welcher Bibliothek, auf welchem Server es sich befindet bzw. es im Buchhandel erworden werden kann. Aber es stimmt natürlich, insbesondere für Nutzer wäre es schöner, wenn gleiche Titel nicht mehrfach angezeigt würden und stattdessen lieber die verschiedenen Quellen dazu dargestellt würden. Auf eine Suchmaschine, die das tatsächlich versucht, wird verlinkt: ZACK. Die Anzeige der Einzeltreffer erschien mir dann jedoch wenig ansprechend.

Auf dem Bibliotheksportal gibt es nun einen neuen Bereich speziell für das Thema Citizen Science – also der Nutzung von Bibliotheken zur Forschung durch Bürgerinnen und Bürger (via Fachstelle ÖB NRW). Neben grundlegenden Informationen gibt es Praxistipps und Projektbeispiele.

Bausteine Forschungsdatenmanagement stellte in der Ausgabe 2/2021 verschiedene Konsortien vor, die sich mit fachspezifisches Lösungen und Methoden sowie deren Vermittlung in den einzelnen Bereichen beschäftigen,
beispielesweise den Ingenieurwissenschaften, der Chemie, Gesellschaftsforschung, der Pflanzen-Grundlagenforschung und Kulturgütern.

In einem ersten Beitrag der Ausgabe 8 in der 027.7 Zeitschrift für Bibliothekskultur widmete sich B. Mattmann dem virtuellen Büro und ob dies auch eine Option für spätere Zeiten wäre (via VÖBBlog).

Die Bilder und schlimmen Schicksale aus den überschwemmten Gebieten in einigen Teilen Deutschlands haben sicher alle erschüttert. Nach und nach wird deutlich, dass es auch Bibliotheken und Archive getroffen hat. Ein Beitrag bei Netbib gibt dazu einen ersten Eindruck.

Written by lesewolke

2. August 2021 at 10:00